Überstunden in Polen



Überstunden sind Überschreitungen der durch einen Arbeitsvertrag festgelegten, regelmĂ€ĂŸigen Arbeitszeit. Im polnischen Recht werden Überstunden durch die Artikel 151 – 151.6 des Arbeitsrechtsgesetzbuches geregelt.

GemĂ€ĂŸ Art. 151 §1 des Arbeitsgesetzesbuches ist die Arbeit in der Überstundenzeit dann zulĂ€ssig, wenn eine außergewöhnliche, fĂŒr den Arbeitgeber nicht vorhersehbarer Fall vorliegen, welcher zur kurzfristigen Abwehr von Gefahren fĂŒr den Betrieb oder zum Schutz des Lebens, der Gesundheits, des Vermögens, oder der Umwelt erforderlich sind. Das gleiche gilt, wenn die Arbeit in der Überstundenzeit einen besonderen Bedarf fĂŒr den Arbeitgeber bildet. GemĂ€ĂŸ Art. 151 §3 des Arbeitsrechtsgesetzbuches können die Überstunden bei jedem Arbeitnehmer 150 Stunden in einem Kalenderjahr nicht ĂŒberschreiten.

Art. 151.1 des Arbeitsrechtsgesetzbuches regelt die VergĂŒtung fĂŒr Überstunden. Nach dem §1 dieses Artikels bekommt der Arbeitnehmer fĂŒr die Überstunden neben seinem Lohn 100 % des Gehaltes, wenn die Überstunden in der Nachtszeit oder an Feiertagen erfolgen. An allen anderen Tagen bekommt der Arbeitnehmer zusĂ€tzlich zu seinem Lohn 50 % seines Gehaltes.

In bestimmten FĂ€llen ist es  möglich Überstunden mit Freizeit statt durch einen finanziellen Ausgleich zu verrechnen. Dies ist jedoch davon abhĂ€ngig, ob der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer freie Tage statt des zusĂ€tzlichen Lohns vorschlĂ€gt. GemĂ€ĂŸ Art. 151.2 des Arbeitsrechtsgesetzbuches kann der Arbeitnehmer einen Antrag auf arbeitsfreie Tage stellen und in diesem Fall sind arbeitsfreie Tage mit Überstunden gleich zu setzen.

Die Bestimmung des Freizeitausgleiches kann durch den Arbeitgeber auch ohne Antrag seitens des Arbeitsnehmers erfolgen, wobei die Zahl der arbeitsfreien Tage zusĂ€tzliche 50% zu den Überstunden betrĂ€gt. In diesem Fall kann eine solche Entscheidung keinen Einfluss auf die vereinbarte monatliche VergĂŒtung des Arbeitnehmers haben. In diesen beiden FĂ€llen entfĂ€llt der Anspruch auf zusĂ€tzlichen Lohn fĂŒr die geleisteten Überstunden.