Beschluss des Obersten Gerichts vom 08.09.2011


Aktenzeichen: III CZP 43/11
Entscheidungstenor: Dem Grundst├╝ckseigent├╝mer steht kein Schadensersatzanspruch gegen den unberechtigten Inhaber des Leitungsrechts zu, wenn durch die Rechtsaus├╝bung zwar der Wert des Grundst├╝cks gesenkt wurde, diese Wertsenkung jedoch mit der normalen Verwendung des Grundst├╝cks zusammenh├Ąngt, welche dem Inhalt des Leitungsrechts entspricht (Art. 225 i.V.m. Art. 230 poln. ZGB).

Kanzlei f├╝r polnisches Recht * http://www.polnisches-recht.eu