Trunkenheit am Steuer ‚Äď auch Beifahrer f√ľr den Schaden mitverantwortlich



Stimmt der Beifahrer einer Fahrt mit einem angetrunkenen Fahrer in einem Auto zu, so tr√§gt er eine Mitschuld an den m√∂glichen Folgen einer solchen Fahrt. Stirbt der Beifahrer an den Folgen eines Unfalls, so ist seine Mitschuld bei der Berechnung einer Entsch√§digungssumme f√ľr die Familie des Verungl√ľckten zu ber√ľcksichtigen.

Urteil des Appellationsgerichts in Lublin vom 29.09.2016
AZ: I ACa 167/16

Kanzlei f√ľr polnisches Recht * http://www.polnisches-recht.eu
*Rechtsberatung*Gutachten*Unternehmensbetreuung*Übersetzungen*Ratgeber*Musterverträge *Infoportal*ebooks*Rechtsprechungsreport*Wirtschaftsberatung*Rechtschronik*Wörterbuch

Weitere Beiträge ...

  1. Unehelicher Sohn und Pflichtteilsentziehung
  2. Eine individuelle Steuerinterpretation gilt auch f√ľr den Rechtsnachfolger
  3. Ein zu hoher Lohn kann rechtswidrig sein
  4. Best√§tigung einer Krankheit f√ľr gerichtliche Zwecke
  5. Arbeitgeber können selbstständig ein Unfallprotokoll korrigieren
  6. Wertminderungen von Immobilien aufgrund von belästigenden Einwirkungen
  7. Der Oberste Gerichtshof kann nicht √ľber Urteile aus Schiedsverfahren urteilen
  8. Entsch√§digung f√ľr Reisende wegen √Ąnderung der Abflugzeit
  9. Keine Verl√§ngerung der Frist f√ľr die Beseitigung formeller Klagem√§ngeln
  10. Trennung schlie√üt ‚Äěenge Beziehung‚Äú nicht aus
  11. Verwaltungsbeh√∂rden d√ľrfen den Inhalt eines √§rztlichen Untersuchungsberichts nicht pr√ľfen
  12. Ein Stadtentwicklungsplan kann nicht andere Vorschriften aufheben
  13. Psychische Krankheiten können die Nichteinhaltung einer Frist rechtfertigen
  14. Urteil √ľber Gegendarstellungen in Zeitungen
  15. Fehlender Erwerb der Staatsangehörigkeit aufgrund geheimer Unterlagen
  16. Zuwendungen unter Lebenspartnern
  17. Enterbung wegen Missachtung der Unterst√ľtzungspflichten
  18. Beleidigung auch ohne Vulgarismus
  19. Immobilienbesteuerung
  20. Prozesskostenhilfe
  21. Die Haftung der Gesellschafter einer Personengesellschaft
  22. Richterin ausgeschlossen
  23. Widerruf einer Klager√ľckname
  24. Keine Klage gegen das Unt√§tigbleiben des B√ľrgermeisters
  25. Bewertung bei Anträgen auf Prozesskostenhilfe
  26. Kein Unterhalt f√ľr Schmarotzer
  27. Vernichtung eines Testamentregisterauszuges ist nicht ausreichend
  28. Pflichten des Online-Shop-Betreibers
  29. Reisekosten bei einer Gerichtsverhandlung
  30. See als Kaufgegenstand
  31. Im Urlaub unzufrieden? Anspr√ľche gegen das Reiseb√ľro
  32. Statt Entlassung Entschädigung
  33. Interessenkonflikt zwischen Rechtsanwalt und Mandant
  34. Unzulässige Eintragung in das Unternehmerregister
  35. Enterbung eines Kindes
  36. Beleidigung unter Bedingung
  37. Unterhaltszahlungen auch f√ľr rebellierende Heranwachsende
  38. Wenn Notare in Polen einen Zweitberuf aus√ľben wollen
  39. Familienversicherungen auch f√ľr gleichgeschlechtliche Partner
  40. Wenn Verlobte ein Grundst√ľck erwerb
  41. Familiäre Bindungen und Schadensersatz
  42. Kostenloses Zweitstudium
  43. Versetzung eines Arbeitnehmers stellt grundsätzlich kein Mobbing dar
  44. Absichtserklärung auch ohne Willenskundgebung
  45. Die Kritik des Arbeitsgebers stellt kein Mobbing dar
  46. Vorstandsmitglied und seine Vertretungsbefugnis
  47. Grundbuch nach dem Ableben anlegen
  48. Nicht jedes Unternehmen muss √ľber sein eigenes B√ľro verf√ľgen
  49. Vaterschaftsanfechtung aufgrund einer liebevollen E-Mail
  50. Diebstahl von Betriebsgeheimnissen
  51. Hunde auf Spielplätzen
  52. Anwaltshonorar als eine öffentliche Information
  53. AIDS als Entlassungsgrund?
  54. Erstattung der Kosten f√ľr Ersatzwagen
  55. Wildfischerei wird doppelt bestraft
  56. Das Oberste Gericht, Geldwäsche und Finanzstraftat
  57. Netz von technologischen Leitungen im Steuerrecht
  58. Devisenoptionen d√ľrfen den Bankkunden in seiner Stellung nicht beeintr√§chtigen
  59. Vertrag bleibt wirksam, auch wenn der Verkäufer nicht wusste, was er tat
  60. Schutz der Gläubiger einer Aktiengesellschaft
  61. Anfechtung der Beschl√ľsse der Gesellschafterversammlung und des Vorstands
  62. Eine Preiserh√∂hung f√ľr ausgef√ľhrte Bauarbeiten kann vertraglich ausgeschlossen werden
  63. Bei Patentangelegenheiten ist immer der Streitwert anzugeben
  64. Der Unterauftragnehmer kann f√ľr Verzug des Auftragnehmers haften
  65. Wiederherstellung des fr√ľheren Zustands der gemieteten Sache
  66. Nicht jedes Verfahren hemmt die Ersitzung
  67. Besteuerung von Einnahmen unbekannten Ursprungs
  68. Immobiliensteuer ab Erwerbsdatum fällig
  69. Steuerrecht: Ertrag erst dann, wenn die Leistung fällig ist
  70. Das Urteil des Obersten Gerichts: Einzahlung auf ein Bankkonto bei einer Schenkung
  71. BRE Bank zur Zahlung einer Entschädigung an ihre Kunden verurteilt
  72. Beschluss des Obersten Gericht vom 24.07.2013
  73. Urteil des Verfassungsgerichtshofs vom 30.07.2013
  74. Urteil des Verfassungsgerichtshofs vom 29.07.2013
  75. Urteil des Verfassungsgerichtshofs vom 24.07.2013
  76. Beschluss des Obersten Gerichts vom 24.07.2013
  77. Urteil des Verfassungstribunals vom 26.06.2013
  78. Urteil des Bezirksgerichts in Szczecin vom 17.07.2013
  79. Urteil des Verfassungstribunals vom 17.07.2013
  80. Urteil des Verfassungstribunals vom 16.07.2013
  81. Urteil des Verfassungstribunals vom 15.07.2013
  82. Urteil des Verfassungstribunals vom 25.06.2013
  83. Urteil des Obersten Gerichts vom 10.07.2013
  84. Urteil des Obersten Gerichts vom 02.07.2013 (Flagge in Hundehaufenattrappe)
  85. Beschluss des Berufungsgerichts vom 13.06.2013
  86. Urteil des Verfassungstribunals vom 3.07.2013
  87. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 5.07.2013
  88. Veteran wird man nicht durch Sportverletzung
  89. Wohnungsmiteigent√ľmer und Gasinstallation
  90. Urteil des Obersten Gerichts vom 24.05.2013
  91. Urteil des Obersten Gerichts vom 10.05.2013
  92. Urteil des Appellationsgerichts in Lodz vom 20.02.2013
  93. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 29.05.2012 (Gesellschafts√ľbernahme und Verlustabrechnung)
  94. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 29.05.2012 (Kostenfreier Umbau als Einnahme)
  95. Urteil des Obersten Gerichts vom 24.05.2012 (Rechtsanwalt und die Verantwortung f√ľr die Wahl seiner Worte)
  96. Urteil des Verfassungstribunals vom 17.05.2012 (Verfassungswidrigkeit der Vorschriften √ľber direkte Zwangsma√ünahmen)
  97. Urteil des Verwaltungsgerichts in Warszawa vom 23.05.2012 (Befreiung von der Verbrauchsteuer)
  98. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 24.05.2012 (Immobiliensteuerbefreiung bei Hochschulen)
  99. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 16.05.2012 (Nichterf√ľllung des Vertrages und Steuerr√ľckforderung)
  100. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in WrocŇāaw vom 04.01.2012 (Besteuerung der Sprachkurse)
  101. Urteil des Verwaltungsgerichts in Rzeszów vom 24.04.2012 (Besteuerung von Fertiggerichten)
  102. Urteil des Verwaltungsgerichts in PoznaŇĄ vom 18.01.2012 (Besteuerung eines Di√§tassistenten)
  103. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 8.05.2012 (Übertriebene Formalismus der Steuerbehörden)
  104. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in Warschau vom 15.03.2011 (Gewinne eines ausländischen Aktionärs)
  105. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 20.04.2012 (Kommanditgesellschaft und Steuerr√ľckforderung)
  106. Beschluss des Obersten Gerichts vom 08.03.2012 (Geb√ľhren f√ľr von Amts wegen beigeordnete Anw√§lte)
  107. Beschluss des Obersten Verwaltungsgerichts vom 20.04.2012 (Staatsanwalt darf nicht zugleich Anwalt sein)
  108. Beschluss des Obersten Gerichts vom 27.04.2012 (Kein Umtausch wenn der Wagen zu viel verbraucht)
  109. Beschluss des Obersten Gerichts vom 26.04.2012 (Wechselrechts√ľbertragung)
  110. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 26.04.2012 (Steuerr√ľckst√§nde und der Gesundheitszustand)
  111. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in Gdansk vom 03.04.2012 (Fehler des Postbeamten belastet den Steuerzahler nicht)
  112. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 25.04.2012 (Steuerbefreiung in der Sonderwirtschaftszone)
  113. Das Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 19.04.2012 (Schenkung unter Auflage und das Steuerrecht)
  114. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 29.02.2012 (Steuererleichterungen und die nichteheliche Lebensgemeinschaft)
  115. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in WrocŇāaw vom 13.03.2012 (Fehlerhafte Belehrung belastet den Adressaten nicht)
  116. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 23.03.2012 (Vernachlässigungen des Hausbewohners belasten den Steuerzahler)
  117. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 17.04.2012 (Zaun im Steuerrecht)
  118. Urteil des Obersten Gerichts vom 13.04.2012 (Verbraucherverträge und Verbraucherschutz)
  119. Urteil des Obersten Gerichts vom 13.04.2012 (Urteilsbindung und die Schiedsgerichtsbarkeit)
  120. Urteil des Verfassungsgerichts vom 12.04.2012 (Ausschluss eines Gerichtsvollziehers)
  121. Beschluss des Obersten Verwaltungsgerichts vom 4.04.2012 (Kosten einer Unternehmensveranstaltung)
  122. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 04.04.2012 (Kinder haften steuerrechtlich f√ľr ihre Eltern)
  123. Beschluss des Obersten Verwaltungsgerichts vom 02.04.2012 (Immobilienveräußerung und Steuerermäßigung)
  124. Urteil des Obersten Gerichts vom 29.03.2012 (Bejahte Strafbarkeit muss nicht eine zivilrechtliche Haftung nach sich ziehen)
  125. Beschluss des Obersten Gerichts vom 09.12.2011 (Arbeitsort bei Mitarbeitern eines Bauunternehmens)
  126. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in Lodz vom 17.08.2005 (Benachrichtigung als Verfahrenseinleitung)
  127. Beschluss des Obersten Gerichts vom 28.03.2012 (Korrektur von Schreibfehlern in Entscheidungsformeln)
  128. Beschluss des Obersten Gerichts vom 28.03.2012 (√Ėffentlichkeit der Sitzungen bei Strafverfahren)
  129. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichtes vom 20.03.2012 (Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften und Steuerbefreiungen)
  130. Beschluss des Obersten Gerichts vom 09.02.2012 (Sozialversicherungsanstalt und Vollmachten)
  131. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in Bialystok vom 29.02.2012 (Immobiliensteuer bei neu erbauten Gebäuden)
  132. Beschluss des Obersten Gerichts vom 17.01.2012 (Trennung der Ehegatten und späterer Bestattungskostenzuschuss)
  133. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts in Lodz vom 24. Februar 2012 (Wohnungsver√§u√üerung und ‚Äďerwerb und die Steuerpflicht)
  134. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 13.03.2012 (Veräußerung von Anteilen und die Umsatzsteuer)
  135. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 24.01.2012 (Steuerfestsetzung beim Immobilienveräußerung, Vermutung und familiäre Beziehungen)
  136. Beschluss des Obersten Gerichts vom 13.03.2012 (Pflichtschutzversicherung und Rechtshilfekosten)
  137. Beschluss des Obersten Gerichts vom 08.03.2012 (Kurator einer GmbH und ihre Auflösung)
  138. Urteil der Landesberufungskammer vom 29.02.2012 (Vergaberecht und Fristeinhaltung)
  139. Urteil der Landesberufungskammer vom 29.12.2011 (Informationspflicht und das polnische Vergaberecht)
  140. Interpretation des Finanzkammerdirektors in Warschau vom 14.02.2012 (Dienstwagenfahrt und das Einkommen)
  141. Beschluss des Obersten Gerichts vom 16.02.2012 (Fristablauf und die Verfahrenskosten bei einer Appellation)
  142. Beschluss des Obersten Verwaltungsgerichts vom 27.02.2012 (Steuerbemessung bei Stellplätzen)
  143. Urteil des Verfassungstribunals vom 14.02.2012 (Verfassungswidrigkeit und Erwerb von Betriebswohnungen)
  144. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 23.02.2012 (Steuer und Erbrecht: Zahlungspflicht erst nach Beschlussfassung)
  145. Beschluss des Obersten Gerichts vom 14.02.2012 (K√ľndigung eines befristeten Arbeitsvertrages)
  146. Urteil des Obersten Gerichts vom 26.01.2012 (Unterhaltszahlungen des ehemaligen Vaters)
  147. Urteil des Obersten Gerichts vom 19.01.2012 (Geld im notariellen Depot)
  148. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 06.12.2011 (Umsatzsteuer und Vereinigungen)
  149. Urteil des Woiwodschaftsverwaltungsgerichts vom 01.12.2011 (Kenntnisnahme vom Inhalt einer dienstlichen E-Mail eines Beamten)
  150. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 08.12.2011 (Erteilung einer Baugenehmigung und Verzugsentschädigung)
  151. Beschluss des Obersten Gerichts vom 25.11.2011 (Umbau der Wohnung)
  152. Urteil des Obersten Gerichts vom 03.08.2011
  153. Beschluss des Obersten Gerichts vom 26.10.2011 (Herausgabeverlangen bei gestohlenen Gegenständen)
  154. Beschluss des Obersten Gerichts vom 09.12.2011
  155. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 12.10.2011
  156. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 12.01.2012
  157. Urteil des Obersten Gerichts vom 18.11.2011
  158. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 29.11.2011
  159. Beschluss des Obersten Gerichts vom 25.11.2011 (Scheidung der Ehe und gemeinsames Vermögen)
  160. Beschluss des Obersten Gerichts vom 09.09.2011
  161. Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts vom 22.12.2011
  162. Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Warschau vom 29.03.2011
  163. Urteil des Obersten Gerichts vom 12.04.2011
  164. Urteil des Obersten Gerichts vom 04.11.2011
  165. Beschluss des Oberverwaltungsgerichts vom 29.09.2011
  166. Urteil des Obersten Gerichts vom 29.04.2010
  167. Urteil des Obersten Gerichts vom 10.02.2011
  168. Urteil des Obersten Gerichts vom 26.01.2011
  169. Beschluss des Obersten Gerichts vom 25.11.2011
  170. Beschluss des Obersten Gerichts vom 24.11.2011
  171. Beschluss des Obersten Gerichts vom 26.10.2011
  172. Urteil des Obersten Gerichts vom 06.07.2011
  173. Beschluss des Verfassungstribunals vom 13.06.2011
  174. Beschluss des Obersten Gerichts vom 02.03.2010
  175. Beschluss des Obersten Gerichts vom 08.09.2011